Bildnachweis: © Laurence Chaperon

Ministerpräsidentin Thüringen a.D.,
seit 2016 Mitglied des Vorstandes des Bundesstiftung Aufarbeitung

Christine Lieberknecht, geboren 1958 in Weimar, ist eine deutsche Politikerin. Sie war von 1991 bis 2019 Abgeordnete im Thüringer Landtag. Von Oktober 2009 bis Dezember 2014 war sie Ministerpräsidentin des Freistaates Thüringen und Landesvorsitzende der CDU Thüringen. Bis 1990 war sie als Pastorin tätig. Nach Bildung der ersten freigewählten Landesregierung bekleidete sie dann fast durchgehend führende Positionen der Landespolitik als Ministerin oder Landtagspräsidentin. Seit 2016 ist Lieberknecht Mitglied im Beirat der Bundesstiftung Aufarbeitung.

Weiterführende Informationen finden Sie hier: https://www.bundesstiftung-aufarbeitung.de/de/stiftung/gremien/christine-lieberknecht

Wird das folgende Formular nicht angezeigt? Klicken Sie bitte hier.