Projektmanager der Ausstellung „Umbruch Ost“ der Bundesstiftung Aufarbeitung

Dr. Georg Gremske, geboren 1976 in Berlin, studierte Kulturwissenschaft und Kunstgeschichte an der Humboldt-Universität zu Berlin. Während seines Studiums befasste er sich mit der Geschichte der deutschen Teilung und ihren politischen Ikonographien. In seiner Dissertation analysiert Gremske die Darstellung von Prozessen in Bildern u.a. an ungeklärten Grenzverläufen auf Karten. Seit 2019 arbeitet er als Projektmanager der Ausstellung „Umbruch Ost“ für die Bundesstiftung Aufarbeitung. 

Weiterführende Informationen finden Sie hier: 
www.transcript-verlag.de/author/gremske-georg
www.übergangsweise.de

Wird das folgende Formular nicht angezeigt? Klicken Sie bitte hier.